Kindergruppe entdeckt Bäckerei Kanne

Osterferienbetreuung: Plätzchen schmecken immer vor allem, wenn sie selber gemacht worden sind! Knapp 40 Kinder waren für die Osterferienbetreuung in der Äckernschule Bork angemeldet. Da die Betreuung „nur“ über vier Tage ging, gab es kein besonderes Motto. Spaß haben und gemeinsames Spielen stand im Vordergrund. Aber so GANZ ohne Highlight geht keine Ferienbetreuung vorüber! Und so erfuhren die Kinder, wie eigentlich Brot, Brötchen, Gebäck und vieles mehr entsteht.

Die Bäckerei Kanne, ein Unterstützer von GANZ SELM, zeigte den Kindern, wie aus natürlichen Rohstoffen aus der Region all die leckeren Sachen entstehen. Für Wilhelm Kanne junior ist Jugendarbeit eine Selbstverständlichkeit, angefangen über Führungen für Kinder durch die Backstube über Praktika bis hin zur Ausbildung. Aufgeteilt in zwei Gruppen ging es, wie immer GANZ spannend, mit Shuttle-Bussen von Taxi Unger von Bork nach Lünen. Für die Kinder war es wieder eine aufregende Angelegenheit.

Vor Ort begrüßte Helmut Dupke die Kinder und legte gleich zu Anfang die notwendigen Regeln fest: Hygiene ist in einem Lebensmittelbetrieb das oberste Gebot. D. h. alle waschen die Hände, setzen die Schutzhauben auf und fassen nichts an – denn in der Backstube geht es „heiß“ her! Die 15 Kinder erfuhren, wie Croissants, Brötchen, Brot, Kuchen und all die anderen leckeren Sachen hergestellt werden. Und sie erlebten an diesem Donnerstag, dass die übliche Haushaltswaage aufgrund der Mengen hier nicht reicht. Natürlich wusste niemand im Vorfeld, wie viel Gewicht die Kinder denn wohl auf die Waage bringen würden. Sie zeigte 523,7 kg an!

Doch was ist all die Theorie gegen das selber tun? Nichts, und das wusste natürlich auch Helmut Dupke. Allein im letzten Quartal 2014 hat er rund 400 Kinder durch die Backstube geführt. Also wurde ein großer Tisch mit Mehl bestäubt und an beiden Seiten der Plätzchenteig ausgerollt. Nun galt es, den Teig möglichst effektiv mit den Förmchen auszustechen, die Rohlinge mit Zucker oder Nüssen zu bestreuen und sie dann ab in den Ofen zu schieben.

Nach all der Arbeit gab’s die selbstgebackenen Plätzchen, Muffins und Kakao. So gestärkt und mit neuem Wissen versorgt ging es wieder zurück nach Bork. Dort lud das tolle Frühlingswetter mit viel Sonne zum Spielen ein. – So schön können wohl nur Ferien sein!

Zurück